Förderprogramm der BAFA

Profitieren Sie als Privatperson, Wohnungseigentümergemeinschaft, Freiberufler, Kommune, Unternehmen und andere juristische Person von verbesserten Förderkonditionen, wenn Sie in Ihren Heizungsanlagen erneuerbare Wärme nutzen.

Das nachhaltige Heizen mit Erdwärme ist Bestandteil des Förderprogramms „Heizen mit erneuerbaren Energien“. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) belohnt den Einbau einer effizienten Wärmepumpe mit attraktiven Fördersummen. Das Förderprogramm dient besonders der Modernisierung bereits bestehender Gebäude und somit dem Heizungstausch. Im Neubau werden besonders innovative und effiziente Wärmepumpenanlagen gefördert.

Förderquote

Für die Errichtung einer Wärmepumpe und den dazugehörigen notwendigen Umfeldmaßnahmen beträgt die Förderung sowohl im Bestand als auch im Neubau 35 Prozent der förderfähigen Kosten

Wärmepumpen

  • Förderung %
  • Eigenanteil %

Durch eine Austauschprämie erhöht sich die Anteilsförderung beim Ersatz einer Ölheizung auf 45 Prozent der förderfähigen Kosten

Wärmepumpen mit Austauschprämie

  • Förderung %
  • Eigenanteil %

Antragsverfahren

Schritt 1

Kostenvoranschlag

Für die Antragstellung sollten Ihnen Kostenvoranschläge für die Leistungen, die gefördert werden sollen, vorliegen. Die Summe der von Ihnen im Antrag angegebenen Kosten ist Grundlage für die Zuwendungsentscheidung.

Schritt 2

Online-Antrag

Antrag auf Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt können Sie beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle bequem Online stellen.

Schritt 3

Online-Verwendungsnachweis

Sobald Sie einen Zuwendungsbescheid erhalten und die Maßnahme abgeschlossen haben, können Sie das Online-Verwendungsnachweisformular ausfüllen und die erforderlichen Unterlagen hochladen.

Wichtige Voraussetzungen

Versicherung

Bei Wärmepumpen mit neuer Erdsondenbohrung muss eine verschuldensunabhängige Versicherung gegen unvorhergesehene Sachschäden abgeschlossen werden.

Wir sorgen für ihren Versicherungsschutz

Zertifiziertes Bohrunternehmen

Die zur Erdsondenbohrung beauftragte Bohrfirma muss nach DVGW zertifiziert sein.

Wir sind zertifiziert!

Häufige Fragen

Menü